Vorstellung

Moritz HECKMANN und seine Familie laden Sie ein, ihr Gebiet Dahlenheim zu entdecken, der Dorf bezaubert, der ist viticole, in 20 kms im Westen von Straßburg gelegt, am Anfang des Weges von Weinen und in der Mitte des Weingartens der Goldkrone.

Geschichte

In den sechziger Jahren lebt das Familiengut von Mischkultur.
Zu der Zeit stellt der Weinbau nur einen geringen Teil der Bewirtschaftung dar. Der erzeugte Wein wird an Händler verkauft.
Alphonse, der Vater, stellt gegen 1970 den Betrieb auf Eigenvermarktung um und vergrößert nach und nach die Nutzfläche.

Nach Absolvierung des Weinbaugymnasiums in Beaune beginnt Maurice 1982, mit seinem Vater zusammen zu arbeiten und das in der Schule erlernte Wissen umzusetzen.

Im Jahre 1988 übernimmt er das Weingut, das sich weiter entwickelt hat, baut einen neuen Weinkeller, gestaltet und renoviert den Hoftrakt seinen Bedürfnissen entsprechend. Heute erstreckt sich das Gut über mehr als 9 Hektar in den Gemeinden Dahlenheim und Avolsheim.

Unser Weingarten

Unsere Weinberge erstrecken sich über mehr als 10 Hektar in zwei Gemeinden, Dahlenheim und Avolsheim. Die 7 elsässischen Rebsorten sind dort vertreten.

Rebsortenbestand

Sylvaner 8 %
Riesling 35 % (5 % in Grand Cru Engelberg)
Auxerrois 15 %
Pinot noir 15 %
Pinot Gris 12 %
Gewurztraminer 12 %
Muscat 3 %

Rebbepflanzung: Die Böden sind vornehmlich von Kalk und Mergel geprägt

Sorgfalt, Disziplin und Tradition sind Grundpfeiler für den Erhalt von Qualitätswein, das hat Maurice HECKMANN wohl verstanden. In diesem Sinne bearbeitet er seine Weinberge und baut er seinen Wein mit Leidenschaft aus, unter Achtung der Natur und seiner Umwelt.

Unsere Weine tragen die Marke unserer Böden, aus denen sie ihren Reichtum und ihre feine, gefällige Säure gezogen haben.
Die Vereinigung dieser Merkmale schlägt sich in würzigen, vollen Weinen mit Struktur und schöner Ausgewogenheit nieder – Weine, auf die wir stolz sind. Sie sind ganz einfach authentisch, genau wie der Winzer auch.